BERLIN: 030-120 868 46 / 2xDÜSSELDORF: 0211 - 67 99 236 HAMBURG: 040 – 228 6 4747 / NOTRUF: 0163 - 555 1927

    Haft, Hausdurchsuchung, Drogendelikte, Wirtschaftsstrafrecht

    BERLIN: 030-120 868 46

    2xDÜSSELDORF: 0211 – 67 99 236

    HAMBURG: 040 – 228 6 4747

    NOTRUF: 0163 – 555 1927

    Hilfe vom Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Dr. Barnewitz -Berlin- Düsseldorf und Hamburg!

    Kompetenz -Engagement – schnelles Handeln – Vertrauen – Leidenschaft – Erfolg

    Effektive und engagierte Strafverteidigung fängt sofort an. Wir vermeiden eine Haft bzw. verkürzen diese. Aus diesem Grunde zögern Sie nicht uns sofort zu beauftragen! Wir sind für Sie da. Im Notfall auch nachts, wenn Sie uns brauchen. Egal um welches Delikt es geht. Rufen Sie uns sofort bei einer Hausdurchsuchung an und bleiben Sie ruhig. „Plaudern“ Sie nicht mit den Beamten. Sie haben einen Rechtsanspruch auf einen Rechtsanwalt. Wir holen Sie aus der Haft raus bzw. sorgen für gute Ergebnisse! Die Kosten für den Rechtsanwalt sind grundsätzlich von Ihnen zu tragen. (M/W) Prominente, Ärzte, Unternehmer, Handwerker, Verkäufer, Schüler, Studenten, Selbständige, Angestellte, Akademiker vertrauen uns seit Jahren und sind ausserordentlich zufrieden, wie wir immer wieder hören dürfen. „Fremdgeher“ kommen schnell zurück, wenn es um etwas geht…

    Machen Sie keine Aussagen ohne Ihren Fachanwalt für Strafrecht Dr. Barnewitz. Ihr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Dr. Lars Barnewitz –

    Berlin-  2xDüsseldorf  – Hamburg:

    0211 – 67 99 236

    Notruf: 0163 – 555 1927Business leader looking at camera in working environment

    Neuer Wall 10
    Ecke Jungfernstieg
    20354 Hamburg

    040 – 228 6 4747

    0163 – 555 1927

    info@ra-barnewitz.de

    STRAFRECHTSGEBIETE die wir beispielsweise seit 2001 vertreten:

    Wirschaftsstrafrecht, Steuerstrafrechtsverfahren, Selbstanzeige, Verteidigung, Schwarzgeld, Steuer CD´s  Auslandskonten/Depots legalisieren, milde Strafen,

    Internetstraftaten,

    Wir verteidigen Mandanten die mit  Drogen jeglicher Art, insbesondere in Grossverfahren und kleinen Mengen zu tun haben, sowie Verstösse gegen das Arzneimittelgesetz.

    Wir verteidigen in Verfahren mit Drogenhandel im großen und kleinen Stil, sowie mit internationalen Bezügen, Strafrechtsverteidigung  seit 2001

    Wir werden gerne und oft von Mandanten weiterempfohlen.

    Wir erreichen seit Jahren gute Ergebnisse. Setzen Sie auf Qualität, Durchsetzungskraft, Einsatz und Fingerspitzengefühl:

    Internetstrafrecht

    Bande

    Drogenhandel, Plantagen

    Drogenkonsum

    Drogendelikte

    BtMG

    Eigenkonsum

    Cannabis, Heroin

    Kokain

    Haschisch

    Amphetamine

    LSD

    Marihuana usw.

    Pillen

    Einfuhr

    Ausfuhr

    Bande

    §§ 35,  31 BtMG

    Haftstrafen, Einstellungen, Auswirkungen auf den Führerschein

    Jugendstrafrecht ab 14 Jahren bis 17 Jahren, ab 18 Jahren bis 21 Jahren evtl. noch Jugendstrafrecht bzw. bereits Erwachsenstrafrecht

    Mord

    Totschlag

    Gewaltdelikte

    Körperverletzungen

    Schlägerei

    räuberische Erpressung

    gefährliche Körperverletzung

    schwere Körperverletzung

    Opfervertretung

    Schadensersatzansprüche

    5 Jahre Pflichtverteidiger in einem der grössten Staatsschutzverfahren der Bundesrepublik Deutschland (ursprünglich 26 Angeklagte und 52 Rechtsanwälte), über 330 Verhandlungstage von 2012 bis zur richterlichen Einstellung, also ohne Urteil im Mai 2017.  Prozess soll laut Beschluss des OLG Koblenz vom 4. Dezember 2017 mit 17 Angeklagten und 34 Rechtsanwälten vor dem Landgericht Koblenz, Spiegel online, Focus, Rhein Zeitung, Bild Zeitung, law bloc, Udo Vetter, Kerstin Rüber etc. berichteten, Vorwurf Bildung einer kriminellen Vereinigung  im Jahr 2018 neu –  von vorne beginnen. Im ersten Durchlauf sind zwei Richter in Pension gegangen, ein Schöffe ist wegen Befangenheit ausgeschieden, sog. „Nikolaus-Entscheidung“, die bundesweit für Beachtung sorgte, bevor der Prozess im Mai 2017 eingestellt wurde. Die Verhältnismässigkeit ist nicht mehr gegeben war Teil der Einstellungsbegründung der Staatsschutzkammer Koblenz im Verhältnis der Verfahrensdauer. Dies war im Frühjahr 2017.

     

    Wirtschaftsstrafrecht,  Compliance, Kartellrecht, Bußgelder, Bundeskartellamt (Bonn,Brüssel), Gesellschaftsrecht, Geschäftsführer, Gesellschafter, Untreue, Betrug, etc.

     

    Umweltstrafrecht, Haftvermeidung, Untersuchungshaft

     

    Arztstrafrecht (Körperverletzungen, Untreue, Berufsrecht, Drogen, etc.)

    Haftsachen,

    Eilsachen, Untersuchungshaft, Haft

    Computerstrafrecht; Internetstrafrecht, Phising, Casino und alles andere was dazu gehört

    Beleidigung, üble Nachrede, Verleumdung, Unterlassung

    falsche Verdächtigung

    räuberische Erpressung;

    Betrug, ec-Karten Betrug,

    Untreue

    Verkehrsstrafrecht, wie Unfallflucht, Ordnungswidrigkeiten

    Diebstahl

    Raub

    Stalking und Opferrechte

    Sexualstraftaten, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, § 177 StGB etc.

    Berufung

    Revision z.B. vor dem Bundesgerichtshof oder dem Oberlandesgericht

    Offener Vollzug, wir stellen für Sie gerne einen solchen Antrag und handeln dieses aus.

    Gnadenanträge, wenn Sie in der JVA sind

    Unterbringungssachen, gerichtliche Anhörungen und Gutachtenauswertungen

    Graffiti z.B. auf Gebäude besprühen (Sachbeschädigung, evtl. Beleidigung und Schadensersatzansprüche etc. §§ 303, 185 StGB, 823 BGB iVm mit den Vorschriften des Strafgesetzbuches)

    Banküberfälle

    0211 – 67 99 236 Fachanwalt für Strafrecht Dr. Lars Barnewitz

    Ihr Anwaltsnotruf! Mobil: 0163/ 555 19 27

    Rechtsanwaltskanzlei
    Dr. Barnewitz, Fachanwaltskanzlei für Strafrecht, Berlin- Düsseldorf- Hamburg für Sie bundesweit
    Blücherstraße 1A
    40477 Düsseldorf
    0211 – 67 99 236 und 0163- 555 1927Business leader looking at camera in working environment

    Neuer Wall 10
    Ecke Jungfernstieg
    20354 Hamburg

    040 – 228 6 4747

    0163 – 555 1927

    info@ra-barnewitz.de

    1340275585-ar-abmahnung2

    Translate »